13. Juli 2016

Rote Beete Carpaccio auf Rucolabett

Bald ist wieder Wochenende und für einige von euch heißt es raus mit dem Grill und rein in die Wochenendgemütlichkeit. 
Wir sind ja eher die "Beilagengriller" was so viel bedeutet, dass wir eher die Beilagen, wie Salate & Co. lieben, als das Fleisch und die Wurst vom Grill. Denn bevor es die gebratene Wurst und das saftige Stück Fleisch endlich auf den Teller schafft, haben wir uns mit all den anderen Köstlichkeiten schon längst satt gegessen. Deshalb eben Beilagengriller ;-).
Ein Rezept für so eine leckere Beilage habe ich natürlich mitgebracht. Diese passt wunderbar zu Baguette aber auch zu einem guten Stück Fleisch.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Grillen und beim Genießen!


Zutaten für 4 Personen:

3 mittelgroße frische Rote Beete Knollen
100g Rucola
2 Frühlingszwiebeln
1 Stück Schafskäse
1 handvoll Wallnusskerne
Balsamico Essig
Olivenöl
Pfeffer und Salz aus der Mühle


so wird`s gemacht:

Die Rote Beete in ausreichend Wasser ca. 40 min bissfest kochen. Danach abschrecken, erkalten lassen, von der äußeren Haut befreien und in sehr feine Scheiben schneiden.

Den Rucola waschen, trocken tupfen und auf einem großen Teller oder einer Platte anrichten. Jetzt Scheiben der roten Beete dicht an dicht auf den Rucola verteilen. 
Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Balsamico und Olivenöl auf das Carpaccio träufeln und mit den klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und den Wallnusskernen bestreuen. 
Den Schafskäse großzügig darüber bröseln und etwas ziehen lassen.


Alles Liebe und bis irgendwann,

Katja 

Kommentare:

  1. Liebe Katja, das sieht so lecker aus. Ich bin zwar eigentlich kein Tote Beete Fan,
    aber ich glaube das muß ich probieren.

    Ganz liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. MEI guat,,,,i bin ja ah eher sooo ah BEILAGE;;;gggg

    schooo gschpeichert,,,,,,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!