6. März 2016

Sonntagssüß - Kirschtarte mit Schokoladensahne

Als meine Oma noch lebte, gab es mit hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit IMMER eine Kirschtorte mit Schokoladensahne zu jedem ihrer Geburtstage. Als Kind fand ich die Kombination aus Schokolade und Kirsch schrecklich. Erst mit den Jahren änderte sich das und ich fand Gefallen daran. 
Als ich für mein Backbuch meine Rezeptaufzeichnungen durchstöberte, fand ich auch dieses alte Familienrezept wieder. Leicht abgewandelt und optisch herausgeputzt, ist und bleibt es trotzdem Omas Kirschkuchen mit Schokoladensahne. Eine wahrhaft köstliche Erinnerung!


Kirschtarte mit Schokoladensahne


Zutaten für die Tarte:

200g Mehl
60g Zucker
100g Butter
1 Ei
eine Prise Salz

weitere Zutaten:

1 Glas Schattenmorellen
1/2 Päckchen Puddingpulver Vanille

200ml Sahne
100g Zartbitterschokolade (mind. 70%ig Kakaoanteil)

Hülsenfrüchte zum Blindbacken


so wird`s gemacht:

Mehl in eine Schüssel geben, mit Zucker und Salz mischen und eine Mulde formen. In die Mulde das Ei geben und auf den Muldenrand die klein geschnittene Butter setzen. Mit einer Hand nun die Zutaten zu einem festen Teig formen, in Folie wickeln und für ca. 30 min in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit die Sahne in einen Topf geben, bei schwacher Hitze aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Die klein gebrochene Schokolade hineingeben und ein paar Minuten stehen lassen. Anschließend gut umrühren, bis eine homogene Massen entstanden ist. Schokosahne ebenfalls für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Ofen auf 180°C vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu einem Rechteck ausrollen. Vorsichtig in die Tarteform heben und den Teigrand mit dem Messer entlang der Tarteform abschneiden. Teig mit Backpapier auslegen und mit den Hülsenfrüchten füllen. Nun für ca. 20-25 min im Ofen backen. Anschließend heraus nehmen und abkühlen lassen.

Die Kirschen abtropfen und den aufgefangenen Saft in einen Topf geben. Das Puddingpulver einrühren und aufkochen lassen. Die Kirsche dazu geben, gut umrühren und auf den ausgekühlten Tarteboden geben. Sind die Kirschen erkaltet, wird die Schokosahne mit dem Mixer aufgeschlagen und in einen Spritzbeutel mit Stertülle gefüllt. Mit kleinen Schokoladentupfen die Tarte verzieren.


Habts fein und bis bald,

Katja 

Kommentare:

  1. Oh du liebe Güte - ich bekomme wieder Hunger, dabei ist doch schon 23.30 Uhr. Den muss ich in jedem Fall testen .. Vielen Dank für das Posten eines so vielversprechenden Rezeptes. LG Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm wie lecker, Kirsch mit Schoko ist wirklich eine Sünde wert ;-)

    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Der wird heute gebacken - mein Mann hat morgen Burtstag und dann fallen wir darüber her! Bin gespannt wie er schmeckt! Danke fürs Rezept LG Marion

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!