7. Februar 2016

Limetten - Panna cotta Törtchen mit Zitronen Curd- Tupfen

Was für ein schönes sonniges Wochenende! Bei den milden Temperaturen kam schon so ein klitzekleines bisschen das Gefühl von Frühling auf. Und was passt da besser zu ein wenig Sonne, als ein fruchtig frischer Kuchen aus Zitronen und Limetten. 

Als ich noch ein Kind war, konnte man mich mit Zitronenkuchen aller Art jagen. Ich hasste den sauren herben Geschmack. Zitronentopfkuchen mit Zitronenzuckerguss oder Zitronencreme mit Eischnee war mir ein Graus. Aber zum Glück ändert sich vieles im Laufe der Jahre. 
Und so gab es zur Einstimmung auf die bevorstehende Frühlings- und Sommerzeit schon einmal diese oberleckeren Limettentörtchen. Der Hammer! Frisch, dezent säuerlich und einfach nur göttlich! Probiert sie unbedingt aus!



Limetten - Panna cotta Törtchen mit Zitronen Curd


Zutaten für 6 kleine Törtchen:

150g Kekse (z.B. von Hobbit)
60g Butter
400ml Sahne
Saft und Schale von 4 Bio-Limetten (ergibt ca. 100ml Flüssigkeit)
250g Mascarpone
1,5 Tütchen Agar Agar (statt Gelatine)
3 EL Puderzucker

so wird`s gemacht:

Die Kekse in eine Gefriertüte geben und mit einem Nudelholz zerkleinern. Butter in einem Topf erwärmen und die Keksmasse dazugeben, gut verrühren und gleichmäßig auf alle 6 Dessertringe verteilen. Gut festdrücken und erkalten lassen.

Nun die Bio-Limetten heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale reiben. Anschließend die Limetten ausdrücken und den Saft auffangen. Ggf. den Saft durch ein feines Sieb laufen lassen, damit Kerne und Fruchtfleisch nicht mit gekocht werden.

Sahne, Mascarpone, Puderzucker, Limettensaft und -abrieb und das Agar Agar in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Auf kleiner Flamme noch ein paar Minuten einkochen. Etwas abkühlen lassen und die Panne cotta - Masse gleichmäßig auf alle Dessertringe verteilen. Anschließend die Törtchen für ca. 2 Std. in den Kühlschrank stellen.


Zur Verzierung der Limettentörtchen habe ich das Zitronen - Curd hergestellt, anschließend in einen Spritzbeutel gegeben und kleine Tupfen auf das Panna cotta aufgespritzt.

Das Rezept dafür reiche ich in einem späteren Post nach!



Alles Liebe, Katja

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    wow, was für wunderschöne Fotos! Ich bin jedes mal hin und weg von deinen tollen Bildern. Ich liebe "Sauer" schon immer...hab als Kind schon Zitronen ausgelutscht ;o)).....
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katja,

    traumhaft schöne Bilder und bestimmt super leckere Törtchen :) Ich hätte gerne eines gegessen, denn ich liebe Zitronenkuchen...
    GLG Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!