20. Dezember 2015

Wolke sieben & locker leichte Bisquitschneebälle

Ich schwebe auf Wolke sieben!

Warum?

Weil ich gestern mein absolut sportlichstes Jahr mit der Prüfung zum 3. Kyu erfolgreich beendet habe. 
Alles begann vor einem Jahr. Kurz vor Silvester habe ich beschlossen im Jahr 2015 sportlich so richtig durchzustarten. Karate ist zu einem sehr sehr wichtigen Teil meines Lebens geworden. Mit eisernem Willen, manchmal krankhaft exzessivem Ehrgeiz, viel Schweiß und einer Mege blauer Flecken bin ich dieses Jahr quasi über mich hinaus gewachsen und habe mir selbst bewiesen, dass ich auch mit Ü 40 fit und leistungsfähig bin. Ein herrlich beglückendes Gefühl! 

Und weil dieses euphorische Gefühl des Erfolges sich so losgelöst und beschwingt anfühlt, gibt es zur Feier des Tages ein ebenso leichtes und fluffiges Rezept für euch. 


Zutaten für ca. 40 Bälle:

5 Eiweiß
5 Eigelb
1
kleine Tasse Zucker
1 kleine Tasse Mehl

250g Quark
300ml Sahne
125g Creme Fraiche
50g Puderzucker
4 TL San- apart
1/2 Tüte Kokosflocken


so wird`s gemacht:

Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die 5 Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen. Danach die 5 Eigelbe zum Eiweiß geben und gut verrühren. Anschließend das Mehl vorsichtig unterheben. Die Masse in eine Springform geben und ca. 20 min goldgelb backen. Den Bisquitboden zur weiteren Verarbeitung gut auskühlen lassen.

Die Sahne mit dem San- apart steif schlagen und mit dem Puderzucker, Creme Fraiche und Quark gut verrühren.
Den Tortenboden in kleine Stücke schneiden und zur Sahne-Quark- Masse geben. Alles gut miteinander verrühren.

Nun mit den Händen kleine Bälle formen und diese in den Kokosflocken wälzen.


Ich wünsche euch noch einen herrlich entspannten 4. Adventsonntag!

Liebe Grüße, Katja

Kommentare:

  1. ..... mhhhhh, das gönn´ich mir auch noch !!!!!!!!!!!
    Herzlichen Glückwunsch und liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. MEI i bewundert ja wenn jemand so sportlich bin
    i bin ja ah FAULE SOCKE,,,ggggg

    und wenn i de guaten KUGAL anschau,,,
    mei do nimm i ja glei nomal an KILO zua,,,,freu,,freu,,,

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch da kannst Du mit recht stolz auf Dich sein ! Karate ist ein Sport den ich sehr bewundere besonders weil er soviel Selbstbeherrschung Konzentration verlangt.
    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Rezept, das probiere ich noch aus!!!
    Weiße Kugeln fehlen mir noch.
    Mit liebem Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!