12. Juli 2015

lauwarmer Quark - Pudding mit schwarzen Johannisbeeren

Manchmal muss es schnell gehen und manchmal muss man auch, was das Zusammenstellen diverser Zutaten angeht, auch improvisieren. Aber ich liebe solche Herausforderungen und bin immer selbst ganz gespannt was letzten Endes dabei heraus kommt. 
Einige "Versuche" bekommt ihr hier erst gar nicht zu sehen, weil sie nach dem Backen oder Kochen zwar schmecken, aber nicht mehr wirklich vorzeigbar geschweige denn fotogen sind. Viele Lebensmittel eignet sich nach dem Erhitzen nicht unbedingt zum Fotografieren. 
Da ich ausschließlich mit essbaren Zutaten arbeite, liegen mir Spielereien mit Rasierschaum, Latexfarben und halbgaren Zutaten einfach nicht. Dafür esse und liebe ich frische Lebensmittel einfach viel zu sehr!
Heute gab der Kühlschrank nicht so viel her, aber es sind trotzdem ein paar kleine Desserts entstanden. Ich hab ihnen einfach mal den Namen: "lauwarmer Quark - Pudding mit schwarzen Johannisbeeren" gegeben. Was anderes fiel mir dazu nicht ein ;-)



Quark - Pudding mit schwarzen Johannisbeeren


Zutaten (für 8 kleine Förmchen):

200ml Sahne
50ml Milch
3/4 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 EL Zucker

250g Quark
1 Ei (M)
1-2 EL Mehl

250g schwarzen Johannisbeeren

so wird`s gemacht:

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Den Quark, das Mehl und das Ei verrühren und beiseite stellen.
Sahne, Milch, Zucker und das Puddingpulver in einen Topf geben, alles gut miteinander verrühren und aufkochen lassen. Von der Herdplatte nehmen und unter Rühren ein wenig abkühlen lassen. Nun die Quarkmasse vorsichtig unterheben und in die 8 Förmchen verteilen (nur ca. 2/3 der Förmchen befüllen). Anschließend die Johannisbeeren gleichmäßig verteilen und ein wenig in die Masse drücken.

Für ca. 35 min in den Backofen stellen, backen, anschließend mit Puderzucker bestäuben und noch lauwarm genießen.



Experiment gelungen und für sehr lecker befunden! 

Genießt noch den Sonntag und startet gesund und munter in die neue Woche!

Liebe Grüße, Katja




Kommentare:

  1. Hallo Katja,

    bei dir findet man immer wieder so leckere und doch auch einfache Rezepte. Genau das Richtige für mich. Vielen Dank :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sieht absolut toll und lecker aus! Das muss ich auch unbedingt einmal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!