25. Januar 2015

Sonntagskuchen - halbflüssiger Schokokuchen

Pünktlich zum Sonntagnachmittag melde ich mich diesmal mit einer äußerst leckeren Süßspeise zurück. 

Nachdem ich heute Morgen schon einiges an Kalorien verbrannt habe, gab es zum Kaffee für jeden einen kleinen Minischokokuchen mit noch flüssigem Schokoladenkern. Dazu gab es Waldbeerenmus. Der Geschmack von kräftiger Schokolade und herb-fruchtigem Fruchtmus passt hervorragend zusammen. Ich hätte glatt noch ein Stück verdrücken können, aber die Kuchen waren wieder abgezählt und jeder von uns bekam nur ein einziges Stück. 


halbflüssiger Schokokuchen 

Zutaten: (für 4 kleine Kuchen)

100g dunkle Schokolade (mind. 80%ige Schokolade)
100g Butter
3 Eier
50g Zucker (oder Stevia)
55g Mandelmehl (oder Mehl Typ 405)


so wird`s gemacht:

Backofen auf 230°C vorheizen

Schokolade im Wasserbad erwärmen und flüssig werden lassen, Butter dazu geben und verrühren.

Eier, Zucker und Mehl schaumig rühren und anschließend das flüssige Schokoladen-Butter-Gemisch hinzufügen und verrühren.

In vier Keramikförmchen (z.B. Souffle-Förmchen, oder kleine Kaffeetassen) füllen und ca. 6-8 min auf mittlerer Schiene im Backofen backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und direkt servieren. Dazu passt fruchtiges Obst und/oder Vanille- oder Fruchteis.

Tipp: Die Backzeit sollte unbedingt eingehalten werden, denn der Kuchen zieht nach dem Backen noch etwas nach. 

Guten Appetit!



Gestern hat es doch tatsächlich bei uns ein klitze-klitze-kleines bisschen geschneit. Aber leider ist schon wieder alles weggetaut. Statt Schnee fällt nun Regen vom Himmel und draußen ist es so richtig ungemütlich nasskalt. Also werde ich es mir jetzt auf dem Sofa bequem machen und doof in die Glotze schauen. 

Einen gemütlichen Sonntag noch und bis bald,

Katja

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    Auf deine Schokoladen Törtchen habe ich direkt Lust bekommen.
    Sehen großartig aus.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,
    Deine Bilder sehen ja einladen aus! Wir haben zwar auch grade ein paar Kalorien in Kuchenform verdrückt, aber wenn ich deine Törtchen so sehe könnte ich schon wieder... Lecker!
    Lieben Gruß, Mimi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katja,

    boar das sieht ja richtig lecker aus. Eigentlich klingt es auch gar nicht so schwer diese kleinen Schokoküchlein zu machen...vielleicht trau ich mir das auch mal zu :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Danke für dein köstliches Rezept!
    Wo bekommt man denn diese wunderhübschen Backformen, verliebt bin, auf der Stelle gewesen bin :) :)

    Liebe grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike, die Förmchen heißen Mynte und sind von IB Laursen.

      Katja

      Löschen
  5. Lecker!!!
    Genau das Richtige bei den Temperaturen! Schön von innen wärmen und genießen!!!
    Perfekt!
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!