24. Januar 2015

scharfe Fenchel - Tomantensuppe

Die kalte Jahreszeit ist die perfekte Zeit für Suppen. Lecker, wärmend und sättigend. Einfach Kühlschrank auf, schauen was das Gemüsefach so hergibt, anschließend alles zusammen würfeln und fertig ist ein schnelles Süppchen. Mit den unterschiedlichsten Gewürzen gibt man den Eintöpfen und Suppen einen ganz individuellen Pfiff. 

Und so gab es gestern bei uns eine feurig scharfe Tomatensuppe mit viel Knoblauch. Zu Beginn meiner Kochorgie hatte ich kurz überlegt den Knobi wegzulassen. Denn ich hatte nachmittags noch einen Trainingstermin in der Muckibude und dachte mir, dass es schon sehr fies dem Trainer gegenüber sei, wenn ich schwer atmend an den Geräten hänge und ihm meine Knobifahne entgegenwabert. Ganz dreist entschied ich mich für den Knobi, denn der Geruch von durchgeschwitzten und stinkigen Körpern ist tausendmal schlimmer als meine Knoblauchfahne. Obwohl…., die Mischung aus allem ist bestimmt auch ziemlich übel gewesen …. Egal. Es haben alle überlebt! Glaub ich….

scharfe Fenchel - Tomatensuppe 


Zutaten (für 4 Personen):

500g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Fenchelknolle
2 Lorbeerblätter
300g Puten- oder Hähnchenfleisch
500ml passierte Tomaten
1 Liter Gemüsebrühe
1/2 Stück Schafskäse (z.B. Salakis)
2 TL Curcuma (oder Safran)
1/2 TL Harissa (scharfe Chilipaste)
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl


 so wird`s gemacht:

Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Zwiebel und Knobi fein würfeln und den Fenchel in feine Streifen schneiden. In einem Topf die Zwiebel, Knobi und Fenchel in Olivenöl glasig dünsten. 1 TL Curcuma dazugeben und kurz mit rösten. Tomatenpürree dazugeben, gut umrühren und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Mit den Lorbeerblättern, Salz und Pfeffer würzen und die gewürfelten Kartoffeln hinzugeben. Alles auf kleiner Flamme ca. 15-20 min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Curcuma würzen. Das fertig gebratene Fleisch zur Suppe geben, kurz umrühren, den 1/2 TL Harissa hinzufügen, nochmals abschmecken und in Teller oder Schalen füllen. Mit etwas Schafskäse garnieren und anschließend servieren. 


Ein schönes Wochenende und bis bald,

Katja

Kommentare:

  1. liebe katja, deine suppe ist genau richtig für diese jahreszeit!!! danke und liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,
    mir läuft grade das Wasser im Mund zusammen! Ich bin ja auch ein echter Suppenfan. Leider kann ich den Rest meiner Familie nicht so wirklich für Suppen begeistern...
    Deine Trainingseinheit ist nicht zufällig kürzer ausgefallen als sonst...(zwinker)?
    Lieben Gruß, Mimi

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja mal super lecker aus! Ich liebe solche Suppen, glg Anja

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!