11. Januar 2015

Klitzekleine Belohnung



Immer wieder sonntags gibt es bei uns zur Kaffeezeit selbst gebackenen Kuchen, Gebäck, oder ein süßes Dessert und auf dieses Stückchen Kuchen habe ich mich heute besonders gefreut. 

Ich musste mich heute einfach für die letzten Tage intensiven Trainings belohnen, denn ich habe in den letzten Wochen kein einziges Stück Schokolade, keine Bonbons, keine Lakritze, oder Kartoffelchips angerührt. Es wäre extrem kontraproduktiv gewesen sich nach hartem Fitnesstraining all das ungesunde Zeug hemmungslos einzuverleiben. Kaum zu glauben, aber mir hat dieser ganze Süßkram nicht einen Moment gefehlt. Ich bin so stolz auf mich! 

Wie schon geschrieben, bin ich fleißig in die Muckibude (ganze vier Mal diese Woche plus einmal Karatetraining) gerannt und wenn mein Ehrgeiz mich weiter so antreibt, bekomme ich bald Oberarme wie ne russische Hammerwerferin. Alte Scheiße, ist das anstrengend! Aber von Mal zu Mal merkt man kleine Fortschritte und so langsam gewöhne ich mich an die Gewichte und Gerätschaften. 
Ich verrate auch keinem, dass ich zwei Tage weder im Bett liegen konnte, noch wusste ich, wie ich mich darin umdrehen soll und auf meinem Allerwertesten sitzen konnte ich schon gar nicht. Keine Ahnung welche der Übungen das verursacht hat. Ich war quasi im Arsch…. Muskelkater ist echt was feines. Aber genug gejammert…..

Kommen wir also zum heutigen Rezept. Damit sich keiner von meiner Familie überfrisst, gab es für jeden nur ein einziges Stück ;-)

Grapefruit - Schokoladen - Tartelettes

Teig:

60g kalte Butter in Stückchen schneiden,
50g Mehl und 50g Mandeln mit einem 1/2 EL Zucker in eine Schüssel geben und verrühren, Butter dazu geben und gut kneten. Anschließend 30ml Milch mit einarbeiten.
Teig in Frischhaltefolie schlagen und über Nacht in den Kühlschrank legen.

Teig nun in 4 Teile teilen und jedes Teil ausrollen (auf den Durchmesser der Tartelettesförmchen). Ggf. den Rand abschneiden. Bei 180°C auf mittlerer Backofenschiene ca. 25 min goldgelb backen.


Schokocreme

50ml Schlagsahne mit 1 TL Butter in einen Topf geben, aufkochen lassen, danach den Topf von der Kochplatte ziehen. 50g klein gehackte Zartbitterschokolade (ich hab 70%ige Schokolade verwendet) dazu geben und kurz ruhen lassen. Danach alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren, auf die ausgekühlten Tartelettes geben (1 EL pro Tartelette) und in den Kühlschrank stellen.

Grapefruit

1 Grapefruit von der Schale befreien und in vier feine Scheiben schneiden. Die Scheiben auf die Tartelettes legen. 1 weitere Grapefruit halbieren und den Saft auspressen. Es müssten ungefähr 125ml Saft heraus kommen. Diesen in einen Topf geben und eine halbe Tüte Agar Agar (ersatzweise Tortenguss oder Gelatine) einrühren, aufkochen lassen, etwas abkühlen lassen und ebenfalls auf die Tartelettes (ca. 1-2 EL pro Tartelettes) verteilen. Bis zum Verspeisen in den Kühlschrank stellen.

(Schokocreme- und Teigrezept- Ideen siehe auch im Blog von "Fräulein Glücklich". Ich habe die Rezeptzutaten für mich abgewandelt)

Mir hat besonders der fein- herbe Geschmack der Grapefruit in Kombination mit der kräftigen Schokoladencreme geschmeckt. Mit frischen Erdbeeren, Orangen, oder Weintrauben würden die kleinen Kuchen sicher auch mega lecker schmecken.  
Bevor es hier aber wieder etwas Süßes gibt, wird die Woche über fleißig weiter trainiert und erst am  nächsten Sonntag gibt es zur Belohnung eine weitere kleine süße Köstlichkeit.

Habt einen schönen Abend und kommt gut in die Woche,

Katja

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    oh, hmmm, fantastisch!!!! Die sind jedes Kaloriechen wert!!!! Das wird sofort nachgemacht! Ich mag den herben Geschmack der Grapefruits doch auch so gerne.
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,

    die sehen aber arg lecker aus!!

    Liebe Grüße,
    kroetinchen

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!