20. Dezember 2013

Amaryllis & schwarze Katze Teil II

Leute es ist Wochenende!! Für mich jedenfalls... und ich freue mich über zwei freie Tage, denn leider habe ich das Los mit dem großen "A" gezogen und muss am Montag wieder uffe Maloche. So ein Ärger aber auch... Naja so schlimm ist es nun auch wieder nicht..., den halben Tag sitze ich doch glatt auf einer A...backe ab und den Großeinkauf am Montag drücke ich dann einfach meinem Mann auf`s Auge *hihi*!

Im letzten Post habe ich euch ja bereits von unserem Zuwachs auf der Arbeit erzählt. Wie das Katzentier zu uns fand, könnt ihr hier *klick* nochmal nachlesen. (Macht sogar sehr großen Sinn, denn sonst versteht ihr nur Bahnhof) 

Ich habe es mir tatsächlich nicht nehmen lassen und bin am Montag extra ein wenig früher zur Arbeit gefahren, nur um mit meiner liebsten Kollegin die geplante "OP" vorzubereiten. Wat hatten wir für`n Spaß dabei. Da wurde das Messer gespitzt, die Schere geschärft, der Rasierer geschwungen und allerlei Desinfektions- und Verbandsmaterial bereit gelegt. Kurz vor dem Eingriff habe ich mit dem Handy noch schnell diese Fotos gemacht.

Bis auf ein paar Flöhe und Milben sind in der besagten OP weder ein Millionenschatz noch irgendeine Form der modernen Überwachungstechnik im Inneren des Tieres gefunden worden. Und da rein äußerlich kein konkretes Geschlechtsmerkmal sichbar war, mussten leider weitere umfangreiche Analysen durchgeführt werden. Schließlich wurde unter fachlicher Leitung des ehrenwerten Prof. Dr. Dr. Ypsilon ein Neutrum diagnostiziert. 
Da "ES" die schwierige und mehrstündige OP widererwarten gut überstanden hat, kann "ES" bald zur Anschlussheilbehandlung nach Bokum reisen. Nach vollständiger Genesung nehmen wir (meine Kollegin und ich) gerne Adoptionsanträge (bitte nur in dreifacher Ausfertigung) für dieses einzigartige Wesen entgegen.
Was es jetzt aber mit den Teelichtern und den Räuchermännchenkegel auf sich hat, haben wir noch nicht herraus bekommen. Wir tappen praktisch im Dunklen! (Da würden Teelichter helfen, stimmts? *hihi*)

Kommt alle gut ins Wochenende und habt einen gemütlichen 4. Advent! Ich mach das Sofa für mich schonmal klar und bewege mich heute keinen Meter mehr..., obwohl noch so viel zu tun wäre....

Alles Liebe, Katja

P.S: Ich hoffe, dass sich bezüglich der Katze kein Tierfreund auf den Schlipps getreten fühlt. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass der Katze(dem Stofftier), ähhh ES kein Haar, ähh kein Fellflusen gekrümmt wurde und ES nicht wirklich unterm Messer lag. Wir hatten einfach nur einen Mordsspaß mit diesem kuriosen Geschenk und beim Ausschmücken dieser Story. ES geht es gut und schaut nach wie vor aus dem Fenster.

Kommentare:

  1. gggggg sooo genial::: DE AAAALLERSCHEEENSTE verfusselte ES:----KATZE wos i je gsehn HAB,,,, und i hob nit WIRKLICH ANGST ghabt.... oder doch gaaaanz KUARZ.... bei der GESCHLECHTLICHEN UNTERSUCHUNG..... naja : HÄTT JA AH SCHNIPPISCHNAPPI---KATZE SEIN können::: GAAAAAA.. los di PFLANZEN... druck da no ah BUSSAL auf AUG... und machs da FEIN... und i muas am MO--- und am DI.... neeeeeerv--- BIS BAAAALD-- Birgit...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja, ich glaube, der Sinn des Katzengeschenkes wurde schon mehr als erfüllt...! Ihr habt ausführlich miteinander gesprochen, diskutiert, gelacht, Strategien entwickelt, Zeit verbracht... Was gibt es schöneres! Ich bin ein grosser Fan der Katze :-) und schnuckig finde ich sie auch noch. Liebe Geüsse, Miuh

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!