11. März 2012

Eier im Karton

Beim Rumkramen auf dem Dachboden habe ich die wenige Osterdeko gefunden die wir haben und dabei ist mir diese kleine Pappschachtel mit grün angepinselten Eiern in die Hände gefallen. Und wisst ihr an was mich dieser Karton erinnert? An silberne Weihnachtsbaumkugeln die in genau diesen Pappkartons liegen, umwickelt mit weißem Seidenpapier und abgefallenem Glitzerstaub. Heut zutage bekommt man alles nur noch in Plastikschachteln, dabei sehen diese alten Kartons so so hübsch und dekorativ aus. Deshalb habe ich beschlossen, die Eier nicht irgendwo anzuhängen, sondern im Karton, gebettet auf Perlhuhnfedern, einfach auf der Kommode stehen zu lassen.
Alles Liebe, Katja

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    die Eier sehen mit den Federn und dem Karton sehr schön aus.
    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.
    Liebevolle Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Katja,
    ja das stimmt, solche schönen Kartons bekommt man heute nur noch selten.
    Auch eine gute Dekoidee die Eier einfach mal nicht aufzuhängen. Hat was :)

    LG und einen schönen Sonntag.
    Amarilia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katja,
    ich habe auch noch so wunderschöne alte Schätze und hüte sie wie meinen Augapfel. Schwiemu schüttelt schon immer den Kopf über mich...lach...

    Danke für die schöne Idee
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katja,

    wunderschön die Eier in einer tollen Farbe und eine gute Idee, sie im Karton zu drapieren.

    Wenn ich alten Weihnachtsschmuck auf dem Trödelmarkt kaufe, bekomme ich ihn meist auch noch in alten Pappschachteln - das gefällt mir sehr!

    Einen schönen Abend, viele Grüße und danke für deine Antwort!

    Martha E.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    die Eier sehen sehr interessant aus, mit was für einer Technik sind die denn gemacht?


    Viele Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!