9. Juni 2011

vorher-nachher

Heute habe ich mal wieder für alle diejenigen, die gerne Altes aufmöbeln und dabei wenig Geld ausgeben wollen/können ein kreatives vorher-nachher-Projekt im Angebot.

Bei uns im Ort gibt es ein Geschäft, in dem aus Halthaltauflösungen Möbel, Kleidung, Bilder, Besteck, Tischwäsche, Gläser....usw. für kleines Geld verkauft werden. Beim mal-wieder-einfach-so-durchgehen-und-nichts-kaufen-wollen, habe ich dann doch den kleinen Hocker entdeckt. Für schlappe 5,- Euro war er schließlich meiner
Das schlichte Design gefiel mir auf Anhieb und irgendwo ist bestimmt auch noch Platz im Haus;-)

Ihr benötigt: Stoff, dickes Vlies, Tacker, Schere, doppelseitiges Klebeband


So wird`s gemacht: alten Stoff entfernen (Bild links), Anstelle des grauen alten Vlies neues Vlies zuschneiden, Vlies für die Sitzfläche nur auflegen, Vlies für rundherum mit Hilfe des Klebebandes befestigen (Bild rechts)
Den Stoff eurer Wahl grob zurecht schneiden und festtackern. Erst die gegenüberliegenden Seiten, dann die Ecken. Überstehenden Stoff abschneiden. FERTIG!
Und während mein Gatte seine Klamotten im Schlafzimmer an die Hakenleiste hängt, ....
 ... habe ich jetzt meine eigene Klamottenablage.


Die Füße des Hockers habe ich bewußt nicht weiß gestrichen, denn ich finde, dass er so wunderbar mit dem Nachtschränkchen aus den 1950er Jahren harmoniert.

Viel Spaß beim Nachmachen!! 

Haltet für kleine Schätze immer schön die Augen offen. Alles kann irgendwie umfunktioniert und aufgehübscht werden. Man muss beim Warten nur ein wenig Geduld haben, dann laufen einem kleine Schmuckstücke wie von selbst über den Weg. Ein wenig Altes, ein wenig Neues und eine kleine Priese Kreativität. So macht mir das Einrichten riesigen Spaß! 

Ich wünsche euch allen ein tolles Pfingstfest und hoffe, wir lesen uns bald wieder.

eure Katja

Kommentare:

  1. Sieht richtig edel aus. Da nimmt man doch gerne Platz.
    Viel Spaß damit und danke für die nette Idee.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Dein Hocker ist toll geworden. Leider ist meine Geduld ziemlich am Ende - bei noch so viel Augen offen halten - ich finde fast nie was nettes zum umarbeiten :-( Viel Freude mit dem neuen "Teilchen".
    Liebe Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    was für ein sües Höckerchen - sieht toll aus! Die Pfinsgtrose ist aber auch eine wahre Schönheit.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  4. ...zum Nachmachen muss jetzt nur noch so ein Hocker her ;O)
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee; was für ein Verwandlung ! Er passt wirklich toll zum Schränkchen; ich würde allerdings beides streichen; aber das ist ja Geschmacksache ! LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Super, super schön geworden. Ich bin begeistert.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein süßer Hocker. Er passt wunderbar in dein Schlafzimmer.
    LG,
    FrauSchmitt

    AntwortenLöschen
  8. Der Hocker ist einfach grosse klasse - ich mag es, dass du das Holz naturbelassen hast und nicht weiss angestrichen hast.
    Ich habe schon soviele schöne Dinge aus dem Sperrmüll oder der Mulde gezogen...jedes Teil erzählt seine Geschichte!
    Lg aus der Schweiz
    Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Katja,

    das ist eine tolle Idee; der Hocker ist wunderschön geworden!

    Ich wünsch dir auch ein schönes Pfingstfest.
    Liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  10. .....das ist wirklich ein süßer Hocker!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Du hast wirklich das perfekte Auge für altes Möbel und viel Geduld zum Aufmöbeln. Für Deine hilfreichen Tipps sage ich "Herzlichen Dank"

    Schon lange möchte ich unsere alten durchgesessenen Esszimmer-Stühle neu beziehen ... nur mein Gatte traut mir da nicht 100%ig ;o))

    Ich wünsche Dir ein schönes Pfingst-Wochenende

    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katja,

    wow, der Hocker ist toll geworden. Eine Verwandlung wie vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan (wahrscheinlich lese ich mit meiner Tochter gerade doch etwas zuuu viele Märchenbücher;-). Wirklich große klasse. Alles Liebe und viele Herzensgrüße, Tini♥

    AntwortenLöschen
  13. ein offensichtlich zur Einrichtung gut passender Hocker - sieht toll aus. Auch die Idee mit der aufgehängten Flasche mit Pfingstrose finde ich einfach toll - auf das simpelste kommt man ja meist nicht selbst...
    Vielen lieben Dank für diesen Tipp! LG Steffi

    AntwortenLöschen
  14. wow
    wow
    wow

    das ist ja toll....sogar mit anleitung...danke!!!!
    so ein höckerchen wäre auch was für mich!!!!

    und ja ich meine auch er muss nicht weiß sein!!!!
    ui,die pfingstrose ist auch schön...traumhaft schön!!!!

    lg anca

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!