18. Juni 2010

Huhu..., ihr Lieben,

bevor in ein paar Tagen die geliebte Spargelzeit zu Ende geht, möchte ich euch eines unserer Lieblingsgerichte zeigen. Die Kinder lieben es und das finde ich ganz ausgezeichnet. Denn wenn es nach ihnen gehen würde, würden wir im Wechsel immer nur Nudeln, Pizza, oder Pommes essen, aber das bekommen sie nur ab und zu mal. Gesunde und abwechslungsreiche Speisen sind bei uns angesagt ;o))

Also hier ist unser Churryhuhn-Rezept:

Zutaten:

Reis für 4 Personen, etwas Curcuma
1 Bund frische Möhren
500g grüner Spargel
400g Hühnchenfleisch 
1 Dose Kokosmilch
1 handvoll Cashewkerne
1-2 TL milde Currypaste
etwas Currypulver, Salz, Pfeffer, Sojasoße
 
Zubereitung

Möhren und Spargel schälen, waschen und in kleine Rauten schneiden und anschließend in Brühe bißfest kochen.
Das Fleisch in feine kleine Stückchen schneiden und in eine Gefriertüte geben, mit Salz, Pfeffer, Sojasoße und Currypulver würzen (marinieren). Die Tüte mit dem Fleisch für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen. So kann alles gut durchziehen und das Fleisch bleibt sehr zart.

Anschließend das marinierte Fleisch in der Pfanne anbraten, 1 Dose Koskosmilch dazugeben und mit 1-2 TL Currypaste würzen.

Alles gut umrühren, aufkochen lassen und nochmals abschmecken. Jetzt das bißfeste Gemüse und die Cashewkerne dazu geben und kurz mit erhitzen. Fertig!
 
Natürlich dürft ihr nicht vergessen in der Zwischenzeit den Reis zu kochen. Ich gebe in das gesalzene Wasser immer etwas Curcuma, dann wird der Reis schön gelb. Das Auge isst ja schließlich mit.


Ich wünsche euch gutes Gelingen und einen Guten Appetit!!

*

herzliche Grüße


Katja

Kommentare:

  1. Hallo Katja
    Das probiere ich aus. Das ist genau nach unserem Geschmack.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich absolut lecker an, das Rezept wird gleich abgespeichert!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    das muss ich unbedingt ausprobieren. So lecker sieht das aus.

    Vielen Dank für das Rezept und ein schönes Wochenende,
    Nadine
    herz-allerliebst.de

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katja, das hört sich sehr lecker an. Hier bekomme ich auch neben "flüssiger" Kokosmilch Kokosmilchpulver, so dass immer "Vorrat" da ist. Wird ebenso verarbeitet, wie Milchpulver. Und auf dem Markt natürlich Gewürze, von denen ich vorher nicht wusste, dass es sie gibt ;)

    Ganz liebe Grüße

    VINTAGE

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein klasse Rezept!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  6. Oh das hört sich lecker an, bekomme Hunger!!! Danke für's Rezept! GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,
    oooh es sieht aber echt lecker aus.....ich mag sehr gerne alles was mit Kokosmilch.
    Danke für das Rezept.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.
    GGLG, Lucia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katja, Das hört sich ja lecker an. Es wird auf jeden Fall in der nächsten Woche auf dem Speiseplan stehen!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!

    Das klingt ja sehr lecker und entspricht genau meinem Geschmack! Ich muss das möglichst bald ausprobieren! Deine Bilder sind auch sehr toll und machen Lust auf mehr! Vielen Dank
    stefanie

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!