7. Dezember 2009

Türchen No.7

Hinter dem heutigen Türchen No.7 versteckt sich zur Abwechselung mal eine Bastelanleitung.
Eine Bastelanleitung zum Kränzebinden um genau zu sein.
Vor einiger Zeit bin ich mal gefragt worden, ob ich nicht ein paar Tipps hätte wie das Binden von Kränzen funktioniert. Deshalb heute eine Schritt für Schritt - Erklärung in Bildern. Ich muss aber dazu sagen, dass ich keine Floristin bin und das Binden nach Gefühl und eigener Kreativität mache.
Schritt 1: Wenn der Kranz sehr groß werden soll, empfiehlt es sich, einen schon vorgefertigten Metallring zu benutzten, oder sich selbst einen aus Blumendraht zu drehen. Je mehr Lagen Draht, desto stabiler wird der Ring und anschließend auch der Kranz.
Schritt 2: Buchsschnitt, Tanne o.ä. in kleine Zweige schneiden.
Schritt 3: Mehrere der kleinen Zweige um den Ring legen und mit Blumendraht fest umwickeln. Und immer so weiter....
.... und weiter....
... bis der Kranz fertig ist.
Durch den Drahtring bekommt der Kranz mehr Stabilität und bleibt so besser in Form. Natürlich kann man so auch Blumenkränze binden, so wie die schönen Rosenkränze von hier, oder diesen Kranz. Kleinere Kränze binde ich ohne Ring und mit feinerem Draht, z.B. Silberdraht.
*
Das Bund Buchsbaumrückschnitt habe ich vorgestern für schlappe 1,50€ erstanden und viele schöne Kränzchen daraus gebunden.
Hier ein paar Beispiele!
*
*
*
*
Ich hoffe, dass ihr demnächst ganz viel Spaß beim Kränzebinden haben werdet und die Anleitung hilfreich war.
*
Einen wunderschönen Nachmittag und einen guten Start in eine neue Woche.
herzlichst Katja

Kommentare:

  1. Hallo Katja - danke für die Anleitung... klasse Idee - für 1,50 - soviel rückschnitt... da hast du aber viele schöne Kränze zum dekoroieren gemacht.... in der Weihnachtszeit finde ich das ganz klasse - ich habe diese Jahr leider nix aus Buchs.......;-( - dir eine schöne zweite Adventswoche - lg tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katja, danke für das schöne "Türchen" heute. Ich habe es mit Interesse gelesen und richtig Lust bekommen mal wieder loszulegen... vielleicht bekomme ich ja noch irgendwo ganz frischen Buchs...
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag. GLG von Tini

    AntwortenLöschen
  3. Wie schöööön, da kann man doch garnicht genug von haben!!!
    allerliebste andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  4. Die Anleitung ist sehr schön dargestellt und damit hilfreich. Ich bin sehr unbegabt in freier Gestaltung, daher freue ich mich sehr über deine Anleitung. Vielen Dank. Jetzt werden meine Kränze sicher schön aussehen.Kreative Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Katja,
    demletzt habe ich noch eine Anleitung im Internet gesucht und keine wirklich gute gefunden. Und jetzt Dein 7. Türchen. Danke!
    Wo bekommt man denn den Buchsbaumrückschnitt her, vom Floristen?
    Herzliche Grüße von Jacqueline

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Katja,
    ich hatte in den letzten tagen keine Zeit bei euch allen vorbeizuschauen und darum staune ich nicht schlecht. Jeden Tag so schöne Adventskalenderfotos von Dir! Danke! Hoffentlich habe ich jetzt wieder mehr Zeit, um bei Dir vorbeizuschauen. Bin schon so gespannt!
    Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Deine Deko ist wunderschön und die Erklärung wirklich verständlich. Vielen Dank! Herzliche Grüße von Tanja und eine schöne Woche.

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Erklärung und eigentlich ja nicht so schwer. Mit ein wenig Geduld klappts bestimmt.
    Auf jeden Fall sind so Kränze immer sehr dekorativ egal wie groß oder klein.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  9. du machst dir ja echt eine Riesenmuehe!!

    Aber trotzdem bekomme ich die Kraenze nie so schoen hin.....
    Habe mir einen aus Weinranken gekauft...weil mir Tanne in gross und rundgebunden viel zu teuer war.....den nehme ich dann wieder zu Ostern ;o))))


    Liebe Gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  10. Deine Buchsbaumkränze sind wunderschön!!
    Von einer Nachbarin meiner Eltern habe ich Buchsbäume bekommen, die schon lange nicht mehr geschnitten wurden. Jetzt habe ich ganz viele Zweige zur Verfügung, die ich nach und nach abschneiden kann.Wundervoll, was du uns jeden Tag im Dezember bietest. Danke für die Tollen Bilder, Anleitungen, ...
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für die Anleitung, werd ich demnächst mal probieren. Deine Kränze sehen jedenfalls super schön aus!!!
    LG, Britta*

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!