27. Juli 2009

selbst ist die Frau...

Dies ist mein vorletztes Ferienprojekt. Lange verschoben, oft keine Lust gehabt und vor ein paar Tagen hat`s mich dann endlich gepackt. Rucki-zucki habe ich den Schwingschleifer ausgepackt, den Tisch in den Garten getragen (natürlich nicht alleine, bin ja nicht Popeye) und habe zwischen zwei Regenfronten emsig angefangen zu schleifen.
Bei so vielen und tiefen Gebrauchsspuren brauchte der Tisch unbedingt eine Schönheitskur. Es war aber nur nötig, die Tischplatte zu schleifen, alles andere konnte so bleiben.
Das war auch der Tag, an dem ich die Schmetterlinge im Sommerflieder fotografiert habe. Selbst während ich gearbeitet habe, haben sie sich nicht stören lassen und saßen direkt neben dem Schleifer.
Nachdem ich mit schleifen fertig war und sich auch schon wieder der nächste Regen ankündigte, musste der Tich schnell wieder ins Haus. Dort habe ich mit farblosem Mattlack auf Wasserbasis den Tisch lackiert. Und obwohl ich so gründlich und mit feinstem Schleifpapier die Oberfläche geschliffen habe, sogar den Tisch feucht abgewischt habe, damit sich die Poren aufstellen, waren nach dem Lackieren raue Stellen zu fühlen.
Na, sowas geht ja gar nicht.
Also bin ich am nächsten Tag ohne Zögern in den Baumarkt und hatte mal wieder eine Begegnung der dritten Art. Als ich dann endlich jemanden vom Fachpersonal (ein Mann) gefunden hatte und ich ihm mein Problem schilderte, merkte ich sofort, der versteht doch nur Bahnhof und hat überhaupt keine Ahnung von was ich rede, geschweige denn was ich haben will, oder suche. Dabei war es doch so einfach. Ich brauchte nur etwas Metallwolle, um feinste Unebenheiten wegzuschleifen. Er schickte mich in die nächste Haushaltsabteilung. Nee, mein Lieber, einen Abwaschschwamm suchte ich nicht. Bis dato glaubte ich immer mich gut artikulieren zu können, aber als er immer noch skeptisch schaute, verabschiedete ich mich höflich bei dem Blödmann und machte mich selbst auf die Suche. Ich sag`s ja, selbst ist die Frau. Zwischen KFZ- und Holzabteilung bin ich schließlich fündig geworden.
Und es gibt sie doch, die Stahlwolle. In zig verschiedenen Stärken.
Mensch, war ich stolz auf mich!
Zu Hause angekommen wurden auch noch die letzten Unebenheiten mit der Stahlwolle beseitigt, poliert und jetzt ist er so wie ich ihn haben wollte.
Und zu einem Bauerntisch gehört auch ein schöner bunter Bauernstrauß. Leider nicht aus dem eigenen Garten, aber von der lieben Mama.
Vielleicht hat ja jemand von euch ähnliche "Begegnungen" gehabt und würde es uns/mir berichten. Wir hätten bestimmt unseren Spaß.
So, meine Lieben, ich werde nun an unserem neuen/alten Tisch das Abendessen vorbereiten und mir einen gemütlichen Abend machen.
Genießt diesen schönen Sommerabend und bis bald,
herzlichst Katja

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe, also erstmal dein Tisch ist wunderschön geworden...hat sich doch gelohnt...:-). Ja ich weiß ganz genau wovon du redest ... Einen Fachmann im Baumarkt zu finden (wenn man ÜBERHAUPT mal jemanden dort findet ist wie ein sechser im Lotto... und der ist wahrscheinlich Wahrscheinlicher...:-). Sellbst bei total einfachen Fragen wie Farbtönen haben die meistens keinen blassen Schimmer...
    Stahlwolle habe ich auch in meiner Bastelkammer...
    Trotzdem einen ganz wundervollen Abend, LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katja, der ist ja toll geworden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Werk. Da hat es Euch bestimmt gut geschmeckt heute Abend. Zu Deinen Schilderungen bezüglich des Baumarktes kann ich nur schmunzeln... es ging mir im letzten Jahr als ich auf der Suche war nach Stahlwolle ganz ähnlich!!!!! ;-)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend
    Lieben Gruss von Tini

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katja,
    ich bin absolut geplättet!!! Wir hatten auch mal so einen Tisch - du willst nicht wissen was ich damit gemacht habe!! Irgendwie ärgere ich mich jetzt darüber. Inzwischen würde er zwar nicht mehr zu unseren anderen Möbeln passen! Ich hätte da allerdings noch einen Gartentisch der zwischenzeitlich absolut unansehnlich geworden ist. Vielleicht sollte ich dich wirklich mal zum Vorbild nehmen!!! Hey, inzwischen hast du mich schon fast soweit, dass ich mit einer Nähmaschine liebäugele!! Ich!!!! Das ist praktisch unmöglich!!! Also - du siehst - anscheinend bringst du selbst die untalentiertesten Menschen dazu es wenigstens zu versuchen!!!
    DANKE!!! Du bist echt klasse!!!
    Viele Grüße
    Daniela
    P.S. Baumarkt puuuuhhhh. Wenn du es nicht selbst findest bist du echt verloren!!!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katja! Ein großes kompliment zu deinem tollen Bauerntisch! Ja, mit Baumärkten ist das manchmal so eine Sache...
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  5. Der Tisch ist super schön geworden.......es hat sich gelohnt, hartnäckig zu bleiben und sich im Baumarkt nicht abschrecken zu lassen ;))!!

    Einen wunderschönen Abend und GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  6. ...selbst ist die Frau ist auch gerne mal mein Motto. Allerdings kann ich mich in solchen Lebenslagen immer auf meinen Mann verlassen, der übernimmt sowas gerne für mich!!
    ...es gibt ein tolles Lied von Reinhard Mey: Männer im Baumarkt...ist glaub ich noch nicht auf CD erschienen, aber voll lustig..
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Katja! Oder sollte ich schon besser *Guten Morgen* sagen?!? *lach*

    Dein Tisch ist traumhaft geworden! Gefällt mir wirklich sehr sehr gut! Hast du ihn per Hand oder Maschine abgeschliffen? :)

    Jedenfalls hat sich deine ganze Mühe total gelohnt!!! Ein Riesenkompliment an dich!!!

    LG

    *Martina*

    AntwortenLöschen
  8. Meine Begegnung der unheimlichen Art hatte ich gestern am Telefon mit der Rezeption unserer Zahnarztpraxis.

    "Mein Sohn hat einen Wackelzahn, der nicht ausfallen möchte und kann deswegen seine obere Klammer nicht mehr tragen, da es ihm weh tut. Unser Kieferorthopäde sagte, ich solle mich mit Ihnen in Verbindung setzen, damit er gezogen wird."

    "Waaaaaaaas? Wir können doch nicht für jeden wackeligen Zahn einen Termin machen. Er soll selber dran wackeln, bis er ausfällt".

    Ich: ".....???? Das Problem ist, dass er aber im Moment seine Klammer nicht tragen kann und der Zahn will nicht ausfallen!"

    Sie: "Oh oh! EIN TAG, wo man die Klammer NICHT trägt, ist wie eine GANZE VERLORENE WOCHE!!!"

    Ich: "... seufz... genau... und deswegen würde ich gerne einen Termin machen, damit der Zahn schnell raus ist.."

    Sie: "... also wirklich nicht... er soll an dem Zahn wackeln, IRGENDWANN wird er schon rausfallen..."

    Ich: "Grrrrrrrrrr.... ja IRGENDWANN!! Aber in den Tagen kann er dann seine Klammer nicht tragen. Wer weiss, WANN der Zahn rausfällt...!!"

    Sie: "OH JA!! EIN Tag, an dem er seine Klammer nicht trägt, ist wie..... -------"


    Ich: "... ist gut. Wir versuchen's dann nochmal selber und melden uns wieder. Auf Wiederhören".

    Ich konnte es nicht glauben. Normalerweise bestellt uns dieser Zahnarzt für jedes kleine Bisschen (wo ich dann manchmal denke, WAS für ne Geldmacherei...) - aber, wie ich herausgefunden habe, stehen sie kurz vor dem Praxisurlaub und hatten keine Lust mehr auf Lapalien-Termine...

    So, liebe Katja, und ich musste gerade schmunzeln, als ich die Photos in Deinem Blog sah, denn mein Tisch steht auch draussen auf dem Hof und wartet darauf, abgeschliffen zu werden. Ich muss jedoch eine Staubmaske tragen, er ist an vielen Stellen mit einem fiesen, schwarzen Lack gestrichen.

    Habe nur noch ein bisschen gesurft, um die Nachbarn noch zu schonen, aber jetzt ist es halb neun und ich darf wohl loslegen und Krach machen.

    Liebe Grüße!

    (Wir sehen uns wahrscheinlich auf dem Bloggertreffen in Köln!!)

    Lony

    AntwortenLöschen
  9. Hej,

    ja, das Leben pur...

    Auf dem Baumarkt hab ich mir schon mal abgewöhnt
    jemanden was zu fragen, manchmal drängt sich die Frage auf ob alles Personal wohl absichtlich schnell um die Ecke verschwindet wenn es angesteuert wird...
    Immer öfter passiert mir allerdings das ich in einigen Läden angesprochen werde und dann sage: Sorry, ich kaufe hier auch nur ein wie sie...

    Tralalala...

    Begegnungen könnte ich einige schildern, sprengt aber vielleicht den Rahmen , schmunzeln mußte ich aber schon mächtig bei deiner Schilderung!

    Der Tisch schaut supi aus!
    Kompliment

    bis bald
    Simone

    AntwortenLöschen
  10. Ich sage nur Baumarkt= Abendteuer; aber es hat sich gelohnt, der Tisch sieht toll aus. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katja,
    selbst ist die Frau........ :o)))Baumarkt Fach- personal.....,neeeeeee gibt es nicht.:o(((
    Hat sich aber alles gelohnt denn dein Tisch schaut klasse aus.....und der Blumenstrauß dazu......bsser geht´s nicht, super :o)))
    Liebste Grüße,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  12. Ein Traumtisch ist das geworden und mit dem Sträußchen Blumen drauf - einfach wunderbar!

    Über Deine Baumarkt-Erzählung musst ich sehr schmunzeln. Wenn ich diese 18jährigen Baumarkt-Grünschnäbel schon immer sehe! Da schau ich lieber etwas länger und selber als mir so ein Gespräch anzutun :o)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen

Schön, dass du Zeit für`s Kommentieren gefunden hast! Danke!