13. Juli 2016

Rote Beete Carpaccio auf Rucolabett

Bald ist wieder Wochenende und für einige von euch heißt es raus mit dem Grill und rein in die Wochenendgemütlichkeit. 
Wir sind ja eher die "Beilagengriller" was so viel bedeutet, dass wir eher die Beilagen, wie Salate & Co. lieben, als das Fleisch und die Wurst vom Grill. Denn bevor es die gebratene Wurst und das saftige Stück Fleisch endlich auf den Teller schafft, haben wir uns mit all den anderen Köstlichkeiten schon längst satt gegessen. Deshalb eben Beilagengriller ;-).
Ein Rezept für so eine leckere Beilage habe ich natürlich mitgebracht. Diese passt wunderbar zu Baguette aber auch zu einem guten Stück Fleisch.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Grillen und beim Genießen!


Zutaten für 4 Personen:

3 mittelgroße frische Rote Beete Knollen
100g Rucola
2 Frühlingszwiebeln
1 Stück Schafskäse
1 handvoll Wallnusskerne
Balsamico Essig
Olivenöl
Pfeffer und Salz aus der Mühle


so wird`s gemacht:

Die Rote Beete in ausreichend Wasser ca. 40 min bissfest kochen. Danach abschrecken, erkalten lassen, von der äußeren Haut befreien und in sehr feine Scheiben schneiden.

Den Rucola waschen, trocken tupfen und auf einem großen Teller oder einer Platte anrichten. Jetzt Scheiben der roten Beete dicht an dicht auf den Rucola verteilen. 
Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Balsamico und Olivenöl auf das Carpaccio träufeln und mit den klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und den Wallnusskernen bestreuen. 
Den Schafskäse großzügig darüber bröseln und etwas ziehen lassen.


Alles Liebe und bis irgendwann,

Katja 

10. Juni 2016

was uns glücklich macht


Was uns glücklich macht

Jede Begegnung die deine Seele brührt,
hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht.

Manche Begegnungen sind wie Schneeflocken, 
sie berühren dich sanft, verursachen eine Gänsehaut 
und verschwinden wieder.

Manche Begegnungen sind wie Regentropfen, sie küssen deine Stirn, 
berühren dein Herz und nehmen deine Träume mit.

Manche Begegnungen sind wie der Wind, 
sie streicheln deine Haut, bringen ein Lächeln auf dein Gesicht
und du fühlst dich wohl bei ihnen.

Manche Begegnungen sind wie Sonnenstrahlen,
sie umarmen dich liebevoll, öffnen dir Arme und Herz 
und schenken deiner Seele Geborgenheit.

Manche Begegnungen sind wie Sterne,
sie verzaubern dich, bringen deine Augen zum Strahlen und 
bleiben dir ewig in Erinnerung.

Und dann gibt es diese eine Begegnung, die dich spachlos macht....

Blick in den Spiegel und staune.

(Verfasser unbekannt)




Kommt gut ins Wochenende und genießt das Miteinander!


Alles Liebe, Katja

29. Mai 2016

feiner Zitronen - Cheesecake am Sonntag

Sonntags ist Tortenzeit und deshalb habe gestern schon für uns diese leckere und äußerst erfrischende Torte vorbereitet. An warmen Sommertagen ein Muss! 
Mittlerweile ist diese Zitronen - Cheesecake - Torte zu einem unserer absoluten Lieblingskuchen geworden. Statt Pistazien zum Garnieren zu verwenden, kann man auch saisonales Obst nehmen. Dafür einfach ein paar frische Erdbeeren waschen, in feine Scheiben schneiden, auf die Torte drapieren und im Nu hat man einen neuen Kuchen kreiert, der auch optisch echt was her macht. 
Also, probiert das Rezept auf alle Fälle aus und experimentiert ruhig mit anderem Obst. Es lohnt sich :-)

Habt einen schönen Sonntag noch und alles Liebe,

Katja 



Zutaten (für eine Springform von 18cm Durchmesser):


Boden:

200g Vollkornkekse (z.B. Hobbits von Fa. Brandt)
80g Butter

Füllung:

200ml Milch
200ml Sahne
2 Eigelbe
15g Speisestärke
1 Päck. Vanillezucker
60g Zucker
200g Frischkäse doppelrahmstufe
20g (1,5 Tüten) Agar Agar
Saft einer Zitrone
Abrieb von einer ganzen Zitrone



so wird`s gemacht:


Die Kekse in eine Gefriertüte geben, Tüte verschließen und mit einem Nudelholz die Kekse sehr fein zerreiben. Die zerbröselten Kekse in eine Schüssel geben und mit der flüssigen Butter gut mischen. Die Keksmasse in die Springform geben, gleichmäßig verteilen und gut andrücken. Die Form nun für ca. 10 min in den Tiefkühler stellen.
Ofen auf 170°C vorheizen und anschließend den Tortenboden für 15 min backen, anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen.
Dazu in einen Topf 200ml Sahne, Speisestärke, 2 Eigelb, Vanillezucker, Zucker, den Zitronensaft und den Zitronenabrieb geben, unter ständigem Rühren aufkochen lassen, danach vom Herd nehmen und noch kurz etwas weiter rühren.

In einem weiteren Topf das Agar Agar in die Milch einrühren und ebenfalls aufkochen lassen. Beide noch heiße Massen miteinander verrühren und zum Schluss den Frischkäse vorsichtig (Löffel für Löffel) unterheben.

Ist eine homogene Masse entstanden, wird diese nun auf den Tortenboden gegeben. Etwas abkühlen lassen und für mind. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.